Washington D.C., 5.-7. Juli 2024

Veröffentlicht am 3. Juli 2024 um 22:49

Einige können es kaum glauben, aber die NATO plant eine große Feier zu ihrem 75-jährigen Bestehen, mit Treffen ab dem 9. Juli 2024 in Washington, D.C., zu denen wir viele Präsidenten, Premierminister, Außenminister und Waffenhändler erwarten können.

"Die Nato-Staaten haben sich nach Angaben aus diplomatischen Kreisen in Brüssel darauf verständigt, der Ukraine im kommenden Jahr militärische Hilfe im Volumen von 40 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. Den formellen Beschluss sollen die Staats- und Regierungschefs der 32 Mitgliedstaaten bei ihrem Gipfel kommende Woche in Washington fassen."

Wir planen einen Gipfel am Samstag, den 6. Juli, und eine Kundgebung am Sonntag, den 7. Juli,

sowie verschiedene andere Aktionen in den Tagen vor und nach diesem Wochenende – einschließlich der Zusammenarbeit mit Veterans For Peace, die einen Friedensmarsch von Maine aus planen, um sich uns in Washington, D.C. anzuschließen, mit Veranstaltungen auf dem ganzen Weg.

Wir sagen

Ja zum Frieden

und

Nein zur NATO!

Wir sind für die

Abschaffung der

NATO.

Der 6. Juli wird um youtube.com/worldbeyondwar live gestreamt, und der 7. Juli wird auf zahlreichen Social-Media-Kanälen der beteiligten Organisationen live gestreamt, darunter: Facebook WBWTwitter WBW, Youtube WBWFacebook RootsActionTwitter RootsActionYoutube RootsAction.

Beide Videos werden anschließend auf der Seite notonatoyespeace.org veröffentlicht.

Livestream:

Tagesordnung:

Freitag, 5. Juli 2024

Begrüßungsveranstaltung von 18 bis 20 Uhr im Restaurant BUSBOYS & POETS, 450 K Street NW, Washington, DC. Dies wird ein Treffen mit Freunden sein, die aus der ganzen Welt angereist sind, einschließlich der Veterans For Peace, die aus Maine angereist sind.

Samstag, 6. Juli 2024

Summit mit Referenten aus der ganzen Welt.

9:30 – 17:30 Uhr in der St. Mark's Church Capitol Hill 301 A St SE, Washington, DC 20003.

PROGRAMM, REFERENTEN UND MUSIKER:

9:30 KEYNOTE von Sevim Dagdelen

Moderator Austin Gonzalez stellt Song und Panel vor

10:00 – 10:05 MUSIK von Ben Grosscup: Uncle Sam sieht einen Psychiater

10:05 – 11:35 PANEL: Was ist die globale NATO? Perspektiven aus Regionen der Welt - Reiner Braun, Djibo Sobukwe, KJ Noh
Ju-Hyun Park, Krys Cerisier.

11:35 – 11:55 Kaffeepause

Moderator Sean Conner stellt Song und Panel vor

11:55 – 12:00 MUSIK von Ben Grosscup: Wir sagen, dass die NATO gehen muss

12:00 – 13:30 Podiumsdiskussion: NATO und Kriege -
David Swanson, Alain Rouy, Moataz Salim, Francis Daehoon Lee (via Zoom).

13:30-14:30 Uhr 1-stündige Mittagspause mit Mittagessen vor Ort

Moderator Joseph Gerson stellt Song und Panel vor

14:30 – 14:35 MUSIK von Ben Grosscup: Keine Opferzonen mehr

14:35 – 16:05 Podiumsdiskussion: Die Bedrohung durch NATO-Kriegsproben und Stützpunkte für Lebewesen - Ludo de Brabander,
Anthony Rodgers Wright, Tamara Lorcinz, Ann Wright.

4:05 – 4:25 – Kaffeepause

Moderatorin Kristine Karch stellt Song und Session vor

4:25 – 4:30 MUSIK von Ben Grosscup: Love Me, I'm a Liberal

16:30 – 17:30 Diskussion – Open Mic

AUSTRAGUNGSORT:

Der Veranstaltungsort befindet sich auf dem Capitol Hill, in der Nähe der U-Bahn-Station Capitol South:

RESERVIEREN SIE IHREN PLATZ:

Mitmachen – Nein NATO / Ja Frieden (nonatoyespeace.org)

"Bitte melden Sie sich unten für den Gipfel am 6. Juli an! Bitte spenden Sie, was Sie können..."

Sonntag, 7. Juli 2024

Rallye mit Bühne, Sound, Lautsprechern, Musikern. 13 – 15 Uhr Lafayette Square Park, vor dem Weißen Haus.

PROGRAMM, REFERENTEN UND MUSIKER:

Ann Wright, Sevim Dagdelen, Joshua Shurley, Anastasia Shakhidzhanova, David Swanson

Ben Grosscup und ONE DC Black Workers Center Chor: Keine Opferzonen mehr Wir sagen, die NATO muss gehen, Paz, Queremos Paz

Joe Lombardo, Ludo De Brabander, Jacqueline Luqman, Kevin Martin, Alain Rouy, Tore Naerland

Ben Grosscup und ONE DC Black Workers Center Chorus: Nein, Basta Rezar macht das System jetzt dicht! Frieden, Salaam, Shalom

Nathan Gibbs, John McGrath, , Dianne Blais und Cherrill Spencer, Kristine Karch, , Bernard Blumenthal, Sean Conner

Ben Grosscup und ONE DC Black Workers Center Chorus: Wir sagen, die NATO muss gehen

WEITERE VERANSTALTUNGEN VOR UND NACH DEM 5.-7.7.:

April – Juli 2024: Friedensmarsch von Maine nach Washington, D.C.

9. Juni 2024Die Geschichte der NATO-Erweiterung: 75 Jahre Aggression, Eroberung und Widerstand der Völker

15. Juni 2024: Kostenloses öffentliches Webinar mit Medea Benjamin, Oleg Bodrov, Shirine Jurdi, Tamara Lorincz, Jeffrey Sachs und Yurii Sheliazhenko.

16. Juni 2024: Kostenloses öffentliches Webinar zur NATO in der Arktis.

22. Juni 2024: 24-Stunden-Friedenswelle

8.-9. Juli 2024: Sprengköpfe zu Windmühlen – Lobby Congress.

9.-11. Juli 2024: Planen, Banner, Schilder, Krachmacher und gewaltfreie Protestfähigkeiten zum NATO-Treffen im Walter E. Washington Convention Center, 801 Allen Y. Lew Place NW Washington, DC 20001 von 10 bis 18 Uhr mitzubringen.

9. Juli 2024:

Buchveranstaltung mit den drei Autoren zweier Bücher:

Medea Benjamin und David Swanson mit ihrem Buch NATO What You Need to Know und Sevim Dagdelen mit ihrem Buch Die NATO: Eine Abrechnung mit dem Wertebündnis.

Öffentlich zugänglich: 18-20 Uhr im Restaurant BUSBOYS & POETS, 450 K Street NW, Washington, DC. Melden Sie sich hier an.

2., 9., 16. und 23. August 2024: Buchclub mit neuem Buch über die NATO.

24.-26. Juni 2025: Plan für Proteste gegen die NATO und Erleichterung bequemer Verhaftungen durch den Internationalen Strafgerichtshof während des NATO-Treffens in Den Haag.

UNTERSTÜTZER:

1+1 veranstaltet von Youri Smouter; AJEDI NGO; Alliance for Global Justice, Alternativa Verda; American Iranian Friendship Committee (AIFC); American Peace Information Center, Association des dynamiques des jeunes marocains; Association for Investment in Popular Action Committees; Baltimore, MD Phil Berrigan Memorial Chapter Veterans For Peace; Killerdrohnen verbieten; Fakultätssenat der Benedictine University; Botsotso; Brandywine Peace Community; Canada-Wide Peace and Justice Network (CWPJN); Canadian Voice of Women for Peace; Carter School for Peace and Conflict Resolution, George Mason University; Katholische Arbeiterbewegung Christchurch; Chicago ALBA Solidarity; Chicago Anti-War Coalition (CAWC); China-US Solidarity Network; Christians for Peace Newcastle Australia; Church Women United im Staat New York; Economic Justice Action Group/1st Unitarian Church Portland OR; Environmentalists Against War; Frente Antiimperialista Internacionalista; Fürther Friedensforum; Genesis Farm; Global Campaign for Peace Education; Global Peace Alliance BC Society; Illinois für eine Welt nach dem Krieg; Indian Workers Association; International Fellowship of Reconciliation; Internationale Organisation zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung (EAFORD); Irische Kommunistische Partei; Isaiah Project; Kickapoo Peace Circle; Kings Bay Plowshares 7; Lakenheath Alliance for Peace; Le Mouvement de la Paix; LIAlliance for Peaceful Alternatives; Los Alamos Study Group; Malu 'Aina; Montreal für eine Welt nach dem Krieg; Militärgifte; NH Veterans for Peace; Nodutdol für die Entwicklung koreanischer Gemeinden; North Alabama Peace Network; Nordamerikanisches Klima, Northland Grandmothers for Peace; Naturschutz und Umwelt; North Country Peace Group; Nouveaux Droits de l'Homme Cameroun; NUKEWATCH; NZ DPRK Society; NZ Nuclear Free Peacemakers; Pax Christi Australien; Pax Christi Kanada; Pax Christi Dallas; Pax Christi New York State; Pax Christi Texas; Peace Action Wisconsin; Peace & Planet News; Peace Culture Village; Peace Fresno; Peace in Ukraine Coalition; Peace Quest Cape Breton; PeaceWorks of Greater Brunswick; Phoenix Community Centre; Pivot2Peace (S. Geo. Bay Chapter, WBW); Schütze die Umwelt aller Kinder; Öffentliche Intellektuelle für soziales und Kleingeld; Reject Raytheon AVL; Religiöse Gesellschaft der Freunde; Santa Cruz Food Not Bombs; Schottische Kampagne für nukleare Abrüstung; Zeig dich! Amerika; Sovranita Popolare; Syracuse Peace Council; Die BirthStrike-Bewegung; Die Friedensbewegung von Orust; US Peace Council; Vermont Peace/Anti-war Coalition; Veterans For Peace, Kapitel 35; Veterans For Peace, Kapitel 61; Veterans for Peace, Madison, Kapitel 25; Veterans for Peace, Hawaii, Kapitel 113; Veterans for Peace, Kapitel 757; War Industry Resisters Network; Women Activity Centre; Women Against Military Madness; Women Concern; Frauen für den Frieden – Frauen gegen Atomkraft – Finnland; Frauen für den Frieden, Finnland; World BEYOND War – Asheville; World BEYOND War – Irland; XR Peace; Youth for Human Rights Ghana

Hier Erklärung unterzeichnen

"Die Nordatlantikpakt-Organisation ist eine destabilisierende, gesetzesbrechende Kraft zur Militarisierung und Kriegsprovokation. Seine Existenz macht Kriege, einschließlich Atomkriege, wahrscheinlicher. Ihre Feindseligkeit gegenüber den wenigen bedeutenden Militärs der Welt, die nicht zu ihren Mitgliedern gehören, schürt Wettrüsten und Konflikte. Die Verpflichtung der NATO-Mitglieder, sich den Kriegen der anderen anzuschließen, und die Verfolgung von Feinden durch die NATO fernab des Nordatlantiks riskieren die globale Zerstörung.

Wir haben die Vision einer Welt jenseits der NATO, in der wir investieren, um Armut, Hunger, Krankheit und Obdachlosigkeit zu beseitigen; wo wir im Einklang mit unserer Umwelt leben; und wo wir Konflikte diplomatisch durch die einzige globale Organisation lösen, die die ganze Welt repräsentiert – die Vereinten Nationen."


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.