Klima & Ausbeutung

Wie bereits unter "Militarisierung, Mensch & Umwelt" und "Klima & Rüstung" angesprochen, sind die Themen "Energie/Klima" (und hier hauptsächlich die "Fossile-Energien-Debatte" inkl. des CO²-Ausstoßes) und "Krieg" zwei Seiten einer Medaille. Ein weiteres, essentielles Element wird dabei m.E. in der Debatte häufig vernachlässigt: die ökologische Ausbeutung der Erde, also der Verbrauch nicht nachwachsender oder knapper werdender, natürlicher Rohstoffe.



Umstrittenes Projekt in Alaska genehmigt

"Biden lässt die Bombe hochgehen"

"Klimaschützer liefen Sturm, nun ist die Genehmigung da: US-Präsident Joe Biden hat neue Ölbohrungen in Alaska genehmigt. Damit bricht er seine Versprechen. (...)

Keine neuen Öl- und Gasprojekte mehr auf staatlichem Grund, zurück zum Pariser Klimaabkommen, der Kampf gegen die Erderhitzung als oberste Priorität, versprach er im Wahlkampf 2020.

Diese Versprechen hat er nun einmal mehr gebrochen. Am Montag hat die Biden-Regierung ein riesiges neues Ölförderprojekt im nördlichen Alaska genehmigt: "Willow". Weit über das Jahr 2050 hinaus wird das dort aus dem Boden gepumpte Öl Millionen Tonnen Treibhausgase verursachen. So zieht Biden Wut und Enttäuschung über Alaska hinaus auf sich. (...)

Schon jetzt seien unter den Inuit chronische Krankheiten, Krebs und Atemwegserkrankungen verbreiteter als im Durchschnitt der Bevölkerung. (...)

Neue Vorhaben, die diese Ziele zunichtemachen und über ihre Laufzeit mehr als eine Milliarde Tonnen CO2 verursachen, werden von Umweltschützern daher auch als Kohlenstoff-Bomben bezeichnet – wie nun das Projekt Willow.

Die Erderhitzung wird derweil auch für das Projekt Willow schon jetzt zum Problem: Der Permafrostboden in der arktischen Tundra taut. Damit Bohrtürme und Infrastruktur nicht absacken, rechnet Conoco Phillips damit, den Boden künstlich kühlen zu müssen – während der Konzern selbst dazu beiträgt, die Klimakrise zu verschärfen."

t-online.de, Sonja Eichert, 17.03.2023


«Bei einer Sache bin ich mir sicher - und das ist, dass die Menschheit endlich die Energie der direkten Sonne nutzen muss oder sie wird in die Barbarei zurückfallen.»

Frank Shuman (1862-1918), US-amerikanischer Erfinder, aus: Frank Dittmann (2014). Frank Shuman und die Solarenergie. Kultur & Technik 2/2014, Deutsches Museum, p. 65., SIPER AG, Swiss Institute for Peace and Energy Research, Energie, Zitate

"Die Krise betrifft alle Länder, aber bei der Internationalen Energieagentur (IEA) sind wir besonders besorgt über die Auswirkungen, die es auf die Menschen hat, die es sich am wenigsten leisten können. Eins der bemerkenswerten Ergebnisse des diesjährigen World Energy Outlook (WEO) ist die Bedeutung der Kombination aus der Covid-Pandemie und der aktuellen Energiekrise, denn sie bedeutet, dass 70 Millionen Menschen, die in letzter Zeit erst den Zugang zu Elektrizität erhalten haben, wahrscheinlich die Fähigkeit verlieren, sich diesen Zugang zu leisten –

– und 100 Millionen Menschen sind möglicherweise nicht mehr in der Lage, mit sauberen Brennstoffen zu kochen, was zu einer Rückkehr zu ungesunden und unsicheren Mitteln zum Kochen führt. Das ist eine globale Tragödie. Und es ist nicht nur eine Energiekrise, mit der wir es zu tun haben: viele Länder sehen sich auch mit einer Ernährungssicherheitskrise und zunehmend sichtbaren Auswirkungen von
Klimaveränderung konfrontiert.

Eigene Übersetzung aus dem Englischen, TS

IEA 2022, World Energy Outlook 2022, www.iea.org/reports/world-energy-outlook-2022, Lizenz: CC BY 4.0 (Bericht); CC BY NC SA 4.0 (Anhang A)


«Eine bedeutende Anzahl von Erdölgeologen glaubt, dass wir noch in dieser Dekade oder gar schon jetzt das globale Maximum der Erdölproduktion erreicht haben. Peak Oil geschah schon 1970 in Amerika, als die Hälfte unseres Öls, das wir aus dem Boden gewinnen konnten, aufgebraucht war… Das ist sehr besorgniserregend, ganz unabhängig von der globalen Erwärmung.»

Bill Clinton (*1946), US Präsident 1993–2000, aus: Vortrag vom 17. Juni 2006 bei der Association of Alternative Newsmedia (AAN) Annual Convention in Little Rock, USA, SIPER AG, Swiss Institute for Peace and Energy Research, Energie, Zitate